Die Galaxy S24-Serie bietet ganz neue Funktionen

Die Smartphones der Samsung Galaxy S24-Serie sind in verschiedenen Versionen und Farben erhältlich.

Mit der Galaxy S24-Serie hat Samsung im Januar ­seine neuen Smartphone-­Spitzenmodelle vorgestellt. Sie bieten zahlreiche, ganz neue Funktionen, die durch AI (Artificial Intelligence – Künstliche Intelligenz) ­möglich werden. Dazu gehören nicht nur intelligente Such-, Text- und Übersetzungsfunktionen, sondern auch neue Möglichkeiten zur Bearbeitung von Fotos und Videos.

Die Künstliche Intelligenz in den ­Galaxy S24 Smartphones soll ihren Nutzern zunächst den Alltag erleichtern. Ein spektakuläres Feature ist z. B. die AI Live-Übersetzung, bei der Telefonate mit Menschen, die eine andere Sprache sprechen, in Echtzeit übersetzt werden. „Barrierefreie Kommunikation“ nennt Samsung diese Möglichkeit und hebt hervor, dass die Gespräche im Gerät selbst verarbeitet werden, um privat zu bleiben. Diese Dolmetscher-Funktion lässt sich auch bei direkten Gesprächen nutzen: So können Personen, was ihr Gegenüber in seiner Muttersprache gesagt hat, auf dem Display ihres S24 Smartphones als Text in ihrer eigenen Sprache lesen. Das soll auch ohne den Einsatz von Mobilfunkdaten oder WiFi-Verbindungen funktionieren.

Dank der neuen Nightography-Funktion werden Fotos und Videos, die mit dem digitalen Spacezoom aufgenommen werden, spektakulär verbessert.

Dass der Schreibassistent den Nutzern beim Verfassen von Textnachrichten Formulierungsvorschläge in Echtzeit macht, mutet da schon fast trivial an. Sowohl die Übersetzungs- als auch die Schreibassistent-Funk­tion steht zunächst in 13 Sprachen zur Verfügung. Auch die Smartphone-­Nutzung im Auto soll durch AI sicherer werden, indem Android Auto eingehende Nachrichten automatisch zusammenfasst und mögliche Antworten sowie weitere Aktionen vorschlägt.

Dem Trend der Zeit entspricht der Notizen-Assistent: Damit kann Samsung Note AI-generierte Zusammenfassungen von längeren Texten aus verschiedenen Quellen erstellen – mit Sprache-zu-Text-Technologie soll das auch mit Audio-Aufnahmen gelingen. Auch das Suchen soll mit AI einfacher werden: So kann man auf dem Display der neuen S24-Serie z. B. bestimmte Inhalte mit dem Finger oder dem S Pen einkreisen, um mehr Informationen zu erhalten.

Kamera-Funktionen mit AI

Die Smartphones der neuen Galaxy S24-Serie von Samsung sind mit einem Kamera-System ausgestattet, dessen Quad-Tele-System beim Modell S24 Ultra eine fünffache optische Zoomfunktion mit einem 50 MP Sensor kombiniert. Das soll in Verbindung mit Digitalzoom-Funk­tionen hochwertige Bilder mit bis zu 10facher Vergrößerung und akzeptable Resultate bis zu 100facher Vergrößerung ermöglichen.

AI hilft beim Suchen: Wenn man ein Element auf dem Bldschirm mit dem Finger oder dem Pen einkreist, kann man zusätzliche ­Informationen erhalten, ohne die App verlassen zu müssen.

Um auch bei wenig Licht gute Ergebnisse zu erzielen, sind die Pixel des Sensors mit 1,5µm um 60 Prozent größer als beim Vorgängermodell. Der optische Bildstabilisator wurde verbessert, und bei Videoaufnahmen sorgt ein spezieller Bildprozessor sowohl bei der Front- als auch bei der Rückkamera für weniger Bildrauschen.

Zudem hat Samsung in die Galaxy S24-Serie eine ProVisual Engine mit zahlreichen AI-gesteuerten Funk­tionen eingebaut, die zur Retusche, Neukomposition und weiteren Bearbeitungsschritten eingesetzt werden können. Dabei kommt auch Generative AI zum Einsatz, um aufgenommene Bilder nicht nur zu bearbeiten, sondern ihnen eigenen Inhalte hinzuzufügen. So füllt AI bei schiefen Perspektiven die Ränder automatisch aus; sie kann ein Motiv in eine andere Position verschieben und an der ursprünglichen Stelle den Hintergrund ergänzen. Wichtig: Alle Bilder, denen die Generative AI neue Inhalte hinzugefügt hat, werden mit einem kleinen Wasserzeichen in der unteren Ecke des Ausschnittes und in den Metadaten versehen. Komplett AI-generierte Bilder lassen sich auf den Smartphones der Galaxy S24-­Serie ebenfalls erzeugen. Dafür wird in der Samsung Galerie App der Mobilgeräte die Text-zu-Bild-Technologie Imagen 2 von Google DeepMind eingesetzt.

Dank AI lassen sich die Aufnahmen schnell und umkompliziert bearbeiten.

Auch beim Videofilmen werden die Anwender von AI unterstützt. So kann die Technologie bei Motiven, die sich schnell bewegen, zusätzliche Einzelbilder erzeugen, um eine Zeitlupenaufnahme zu simulieren. Diese kann zwar nicht abgespeichert werden, aber beim Abspielen für eine detaillierte Darstellung des Bewegungs­ablaufes auf dem Display genutzt werden. Mit Hilfe von Super HDR zeigen die Smartphones der Samsung Galaxy S24-Serie lebensnahe Vorschaubilder an, noch bevor der Auslöser betätigt wird. Einmal festgehalten, können die Fotos ohne Qualitätsverluste in Social Media Apps von Drittanbietern übernommen werden, sofern diese Super HDR unterstützen.

Preislich liegen die neuen Galaxy S24-Modelle von Samsung in Deutschland in der Spanne von 899 Euro (UVP Galaxy S24) bis 1.449 Euro (UPV Galaxy S24 Ultra).