Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

3. Juni 2019


Die Lumix S1H nimmt als weltweit erste digitale Wechselobjektiv-Systemkamera Videos in 6K/24p auf.

Panasonic baut Lumix S Serie aus

Bereits wenige Monate nach ihrem Verkaufsstart bekommt die Lumix S Serie Zuwachs: Auf der Cinegear, einer jährlichen Veranstaltung für Fachleute aus den Bereichen Technologie, Unterhaltung und Medien, hat Panasonic mit der Lumix S1H ein speziell für Videoaufnahmen konzipiertes Modell angekündigt. Einige der Video-Funktionen der Lumix S1H können über ein (gebührenpflichtiges) Software-Upgrade auch in die Lumix S1 integriert werden.


Die spiegellose Vollformatkamera Lumix S1H nimmt als weltweit erste digitale Wechselobjektiv-Systemkamera Videos in 6K/24p auf. Damit soll sie neue, kreative Aufnahmemöglichkeiten bieten, die herkömmliche professionelle Kamerasysteme nicht leisten können. Sie ist auch die erste digitale Vollformat-Systemkamera, die  Videoaufzeichnungen mit 10-Bit 60p 4K/C4K  ermöglicht.

Um die hohe Leistung von 6K/24p (3:2 Seitenverhältnis) bzw. 5,9K/30p (16:9) zu erreichen, nutzt Panasonic die Auflösung des 24,2 MP-Vollformatsensors voll aus. Dadurch werden verschiedene Aufnahmeformate möglich, u. a. auch der anamorphe 4:3-Modus. Die hohe Auflösung kann unter anderem zum Erstellen von 4K-Videos mit höherer Bildqualität oder zum Zuschneiden von Bildern in 4K (zum Beispiel für Zoomfahrten oder Schwenks) genutzt werden.

Dabei soll die Lumix S1H einen Kontrastumfang und eine Farbtiefe erreichen, die mit der von Filmkameras vergleichbar ist. So verfügt das neue Modell über V-Log/V-Gamut für einen besonders großen Dynamikbereich von 14+ Blendenstufen, der praktisch dem der Panasonic Cinema VariCam entspricht. Das wirkt sich besonders eindruckvoll in der Wiedergabe von Hauttönen aus. Die mit der  Lumix S1H erzeugten Bilddaten sind kompatibel mit VariCam V-Log-Material oder V-Log L-Material, das von der Lumix GH5/GH5S aufgenommen wurde. 

Die Lumix S1H kann in jedem Aufnahmemodus Videofilme unter zertifizierten Temperaturbedingungen ohne zeitliche Begrenzung aufzeichnen. Die Markteinführung des neuen Modells ist für den Herbst 2019 vorgesehen; ein Preis steht noch nicht fest.

Auch Besitzer der Lumix S1 können die exzellenten Bewegtbild-Fähigkeiten der Vollformatkamera um die professionellen Videofunktionen der S1H erweitern. Dafür bietet Panasonic das Software-Upgrade DMW-SFU2 an, mit dem die S1 auch hochaufgelöste 48-kHz/24-Bit oder 96-kHz/24-Bit Ton in MOV aufnimmt (Mikrofonadapter DMW-XLR1 notwendig) und folgende neuen Funktionen erhält:

V-Log-Aufzeichnung mit 14+ Blendenstufen, interne Videoaufzeichnung mit 4:2:2 10-Bit 4K MOV 30p/25p, 4:2:2 10-Bit 4K 60p/50p HDMI Output, kamerainterne LUT (Look Up Table) Anwendung, die die Wiedergabe von V-Log während oder nach der Aufnahme ermöglicht. Nach dem Update sind auch V-Log und V-Gamut kompatibel mit dem Cinema VariCam Look; ein WFM (Waveform Monitor) zeigt die Helligkeitsverteilung während der  Aufnahme an.

Das Software-Upgrade DMW-SFU2 soll 199 Euro (UVP) kosten. Als besondere Einführungs-Aktion stellt Panasonic das Upgrade von Juli bis September 2019 kostenlos zur Verfügung.

zu allen aktuellen Meldungen