Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:


Kurt Freund, Jahrgang 1949, ist vor wenigen Tagen plötzlich und unerwartet verstorben. Foto: Fotointern/Urs Tillmanns

Kurt Freund gestorben

Der Schweizer Fotoexperte Kurt H. Freund, Inhaber des Beratungs- und Vertriebsunternehmens Imaging Power und Vertreter von Noritsu Printgeräten in der Schweiz, Österreich und Südfrankreich, ist plötzlich und unerwartet verstorben. Das berichtet der Schweizer Informationsdienst fotointern.ch. Mit ihm verliert die Fotobranche eine Persönlichkeit mit hoher Fachkompetenz und überragenden menschlichen Qualitäten. Seine liebenswürdige, warmherzige Art prägte auch sein geschäftliches Auftreten.


Bevor er sich unter dem Eindruck der digitalen Revolution in der Fotobranche im Jahr 2002 mit seiner Firma Imaging Power selbständig machte, war Freund viele Jahre Technischer Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung beim Großlabor Procinè in Wädenswil. Zudem war er Geschäftsführer der beiden Fachlabors Picture Service Gwerder in Zürich und PPP in Préverenges. Bei Imaging Power konzentrierte sich Freund zuerst auf den Vertrieb von Kiosk-Lösungen und beriet den Einzelhandel bei der Entwicklung digitaler Bilddienstleistungen. Durch die Kooperation mit Noritsu und mit der Mümken Sales GmbH konnte er später ein komplettes Sortiment von Geräten für den Fotodruck anbieten – zunächst in der Schweiz und ab 2012 in Österreich. Im Sommer dieses Jahres begann Freund die Vermarktung von Noritsu Geräten in Südfrankreich, dessen schöne Landschaften und kulinarische Köstlichkeiten er auch privat zu schätzen wusste.

Im Laufe seiner Karriere hat Freund zahlreiche Vorträge auf internationalen Symposien und Konferenzen gehalten und dabei einen großen Freundeskreis aufgebaut. fotointern zitiert in seiner Meldung aus dem letzten Interview, das der jetzt Verstorbene Anfang dieses Jahres gegeben hat: „Das Wichtigste für mich – nicht nur in Zukunft sondern seit jeher – ist der Mensch, der im Mittelpunkt all unserer Bemühungen stehen muss. Der Kunde, der in den Laden kommt, ist jemand, der einen persönlichen Rat will. Es geht um die Person – und erst in zweiter Linie um ein Geschäft. Der Mitarbeiter ist unser wichtigster Partner, dessen Förderung und Weiterbildung das zentrale Anliegen jedes Geschäftsinhabers sein muss. Das ist die beste Investition … So lange der Mensch im Mittelpunkt steht, sind wir auf der Gewinnerseite!“

Kurt Freund hinterlässt eine große Lücke in unserer Branche. Auch wir werden ihn vermissen.

zu allen aktuellen Meldungen