Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

28. August 2018


Das kompakte 500mm Supertele ist auch für Freihandaufnahmen geeignet.

Kompaktes Nikkor Supertele für das FX-Format

Mit dem neuen AF-S Nikkor 500 mm 1:5,6E PF ED VR hat Nikon ein überraschend kompaktes und leichtes Supertele für das FX-Format angekündigt, das eine hervorragende Abbildungsleistung bietet und gut für Aufnahmen aus der Hand geeignet ist.


Optisch ist das Tele ist aus 19 Linsen in 11 Gruppen aufgebaut. Durch den Einsatz einer Phasen-Fresnel-(PF-)Linse konnten Größe und Gewicht des Objektivs deutlich reduziert werden. Der Durchmesser beträgt maximal 106 mm, die Länge 237 mm. Mit einem Gewicht von 1.460 g wiegt die „Röhre” etwas halb so viel wie andere 500-mm-Objektive. Es ist gegen das Eindringen von Staub- und Spritzwasser geschützt und mit einer Fluorvergütung auf der Frontlinse zum Schutz gegen Schmutz versehen. Dank leichterer Linsen in der Fokusgruppe konnte die Autofokusgeschwindigkeit erhöht werden. Ein Bildstabilisator (VR) kompensiert Verwacklungen und ermöglicht laut Nikon Aufnahmen mit einer um bis zu vier Stufen längeren Belichtungszeit. Im VR-Modus Sport bleibt das Sucherbild auch dann stabil, wenn man Bewegungen des Motivs durch Schwenken folgt. Dies funktioniert auch bei Freihand- und Videoaufzeichnungen.

Als Zubehör bietet Nikon jetzt das Punktvisier DF-M1 an, das auch mit der neuen Nikon Superzoom-Kamera Coolpix P1000 kompatibel ist. Damit kann das Motiv auch bei plötzlichen Bewegungen einfacher verfolgt werden, weil es nicht nur den Bildausschnitt, sondern auch das Umfeld zeigt.

Das AF-S Nikkor 500 mm 1:5,6E PF ED VR ist voraussichtlich ab Mitte September für 3.999 Euro (UVP) lieferbar.





zu allen aktuellen Meldungen