Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

7. Februar 2018


Im eleganten Gehäuse der Olympus PEN E-PL9 (auch in Schwarz oder Weiß
erhältlich) stecken viele Elemente aus der OM-D Serie.

Die neue Olympus PEN E-PL9

Mit der neuen PEN E-PL9 bringt Olympus eine kompakte Systemkamera auf den Markt, die ein elegantes Gehäuse mit dem erstmals bei der OM-D E-M10 eingesetzten Bedienkonzept verbindet. Damit können wie beim Smartphone wichtige Ein-stellungen, darunter auch Langzeit- oder Mehrfach-belichtungen, vorgenommen sowie Artfilter und Motivprogramme ganz einfach per -Fingertipp aktiviert werden. 4K-Video und umfassende Vernetzungsmöglichkeiten ge-hören ebenfalls zur Aus- stattung des neuen Modells.


Im eleganten Gehäuse der Olympus PEN E-PL9 stecken wichtige Komponenten, die sich in der OM-D Reihe bereits bewährt haben, z. B. der 16,1 MP LiveMOS-Sensor und der Truepic VIII Bildprozessor. Die Kamera nimmt 4K-Videos (30, 25 oder 24p) auf, die von dem ins Gehäuse integrierten Bildstabilisator besonders profitieren. Bluetooth LE und WLAN machen die Verbindung der Kamera mit dem Smartphone einfach und sicher. Der Autofokus arbeitet mit 121 Messfeldern, die praktisch die gesamte Bildfläche abdecken und sich auch über das berührungsempfindliche Display aktivieren lassen.

Das Bedienkonzept der Olympus PEN E-PL9 dürfte besonders Aufsteiger vom Smartphone ansprechen, denn es folgt derselben Logik wie die beliebten Mobilgeräte. Im Auto-Modus erkennt die Kamera viele fotografische Situationen – von Gesichtern über Gruppen bis zu Bewegungen – und nimmt automatisch die richtigen Einstellungen vor. Helligkeit, Farbe und Kontrast können ganz simpel mit einem virtuellen Schieberegler auf dem berührungsempfindlichen Display manuell angepasst werden. Dazu müssen die Nutzer im Grunde nicht einmal wissen, was eine Blende ist.

Auch die für Olympus typischen Art Filter lassen sich ganz einfach auf dem Display abrufen. Inklusive der beiden neuen, Bleach Bypass und Instant Film, stehen nun 16 Art Filter zur Verfügung. Letzterer verleiht den Aufnahmen mit Farben, wie sie früher bei Sofortbildkameras entstanden sind, eine nostalgische Note. Bei Tageslicht wirkt dieser Effekt eher subtil. Verwendet man ihn nachts mit Blitz für die Aufnahme von Personen, entsteht ein eher gedämpftes Bild: Dunkle Bereiche werden grün dargestellt, und die Haut bekommt ein warmes Leuchten.

Der Zugriff auf die Motivprogramme erfolgt ebenfalls über den Monitor, indem man doppelt auf die Darstellung der Aufnahmesituation tippt, die der am meisten ähnelt. Im Advanced Photo (AP) Modus sind auch kom-plexere Funktionen wie Live -Composite ohne Umwege erreichbar. Um z. B. ein Light Painting aufzunehmen, aktiviert man einfach das entsprechende Symbol im AP-Modus und stellt die E-PL9 auf einen festen Untergrund. Genauso einfach entstehen Mehrfachbelichtungen, HDR-, Sweep-, Panorama- und Fokus-Bracketing-Aufnahmen. Zum Scharfstellen und Auslösen kann das Display ebenfalls verwendet -werden (diese Funktion lässt sich auch ausschalten).

Auch an die zahllosen Selfie-Freunde hat Olympus gedacht: Das nach oben und unten neigbare Display hilft bei der Wahl des Bildschausschnitts, die e-Porträt-Funktion verbessert die Hauttöne direkt in der Kamera.

In der kostenfreien OI.Share App, die die drahtlose Übertragung der Bilder von der Kamera zu Mobilgeräten übernimmt, finden die Anwender nützliche Tipps für die Bedienung der E-PL9 in Form leicht verständlicher Video-anleitungen. Die App macht die Übertragung der Bilder per Bluetooth LE und WLAN sehr komfortabel. Zum Anschauen der Bilder auf dem Smartphone reicht es, die App zu öffnen und darüber die Kamera zu „wecken“, ohne sie dafür in die Hand nehmen und -einschalten zu müssen, wenn sie z. B. wieder in der Tasche verstaut ist.

Wie für alle Olympus Kameras und Objektive gibt es für die Olympus PEN E-PL9 eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung, wenn sie auf My.Olympus.eu registriert wird. Als Zubehör bietet Olymps ein großes Sortiment von modischen Accessoires an, darunter Trageriemen und ver-schiedene Taschen für Kamera und Objektive.

Die PEN E-PL9 wird ab Mitte März für 549 Euro (UVP) in Weiß, Schwarz oder Braun erhältlich sein. Im Kit mit dem M.Zuiko Digital 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake kostet sie 699 Euro (UVP).

zu allen aktuellen Meldungen