Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

10. Januar 2018


In die neuen Camcorder (hier das Top-Modell VXF11) wurden auch Technologien aus den professionellen 4K Kameras von Panasonic eingebaut.

Neue 4K Camcorder von Panasonic

Panasonic rüstet auf der CES auch seine 4K Camcorder Palette auf und stellt neue Spitzenmodelle vor, in die auch Technologien der professionellen 4K Recorder von Panasonic integriert wurden. Zwar ist die Nachfrage in diesem Marktsegment auch im vergangenen Jahr zurückgegangen, aber das Unternehmen möchte seine führende Position erhalten und vor allem im oberen Marktsegment zulegen. Zudem wächst der Camcorder-Markt in Japan bereits wieder, was durchaus ein Signal für andere Länder sein könnte. In jedem Fall bleibt der Camcorder eine interessante Alternative für Videospezialisten, die einen großen Zoombereich bevorzugen, ohne sich mit schwerem Equipment belasten zu wollen.


Das neue Top-Modell VXF11 und seine preiswertere Schwester VX11 zeichnen sich im Vergleich zu ihren Vorgängern vor allem durch den neuen, besonders lichtempfindlichen Sensor aus. Er ist von bisher 1/3,1 Zoll auf 1/2,5 Zoll gewachsen und bietet eine Auflösung von 8,5 Megapixeln. Die haben auf der Oberfläche mehr Platz und können so auch mehr Licht aufnehmen. Mit der neuen Active Contrast Funktion kann der Kontrast automatisch an die Helligkeitsverteilung im Bild angepasst werden. Dadurch verbessert sich die Detailwiedergabe in dunklen Bereichen; bei Gegenlicht werden unschöne Schatten deutlich reduziert.

Bei beiden Modellen bietet das f1,8-4,0 25-600 mm Leica Dicomar Weitwinkelobjektiv einen Zoombereich von 25-600 mm (KB). Es bietet nicht nur große optische Leistung; Panasonic hat auch den neuen optischen 5-Achsen-Hybrid-Stabilisator Ball O.I.S. eingebaut, bei dem Kugellager anstelle von Stäbchen eingesetzt werden, um den Bewegungswiderstand zu reduzieren. Mit dieser Technologie, die aus den professionellen Camcorder-Systemen von Panasonic übernommen wurde, reagiert das System noch schneller und erzielt laut Panasonic im Vergleich zum Vorgänger eine doppelt so effektive Stabilisierung.

Das Spitzenmodell VFX11 bietet im Vergleich zum VX11 einen klappbaren Sucher (1,5 Millionen Bildpunkte), einen manuellen Objektivring und einen Kopfhörer-Anschluss. Beide Camcorder nehmen 4K (25p) und Full HD Videos (50p) auf, bieten Zeitlupenfunktion und 5.1 Kanalton. Wichtige Momente können mit der 4K-Fotofunktion von Panasonic festgehalten werden.

Im Full HD Segment führt Panasonic mit dem V808 ein neues Modell ein, das weitgehend mit dem VX11 identisch ist.

Im März werden die neue Panasonic Camcorder eingeführt. Der UVP für das 4K Modell HC-VXF11 beträgt 999 Euro bzw. 799 Euro für den HC-VX11. Der Full HD Camcorder HC-V808 kommt für 599 Euro (UVP) auf den Markt.

zu allen aktuellen Meldungen